Puste sucht neue Räume! Wer kann helfen? Näheres im Bereich "Aktuelles"!

Konzept

IMG_7757

Bei uns betreuen drei pädagogische Fachkräfte (eine Erzieherin, eine Pädagogin mit Montessori-Ausbildung in Teilzeit und eine Kinderpflegerin) zusammen mit einer Praktikantin 17 Kinder im Alter von zwei Jahren bis zum Schuleintritt.
Die Kinder kommen aus dem Westend und angrenzenden Stadtteilen.

Die Kinder in ihrer Gesamtpersönlichkeit wahrzunehmen, zu achten und zu unterstützen – das ist die Grundhaltung der Pusteblume. In der kleinen Gruppe findet jedes Kind seinen besonderen Platz. Durch den guten Betreuungsschlüssel haben die Erzieherinnen genug Zeit, sich auf die individuellen Fähigkeiten und Entwicklungsphasen der Kinder einzulassen.

Wir legen Wert auf gewaltfreie Kommunikation und ein Miteinander, das auf Hilfsbereitschaft und Verständnis für die eigenen Bedürfnisse und die des Gegenübers abzielt.

Eine feste Tagesstruktur gliedert den Kindergartenalltag und gibt den Kindern Orientierung und Sicherheit.

Zu den besonderen Aktivitäten der Pusteblume zählen:

  • Naturwissenschaftliche Experimente
  • Ausflüge in Wälder, Musseen, Bäder etc.
  • Turnen in der Halle
  • Müslifrühstück
  • Musikalische Früherziehung
  • Verschiedene jahreszeitliche Feste (Fasching, Ostern, Laternenumzug, Weihnachten, Zuckerfest etc.)
  • Lernwerkstätten (ersetzen das Vorschulprogramm)

Einbettung im Viertel

Besonders im Westend ist die Integration verschiedener Kulturen eine Bereicherung und Herausforderung zugleich. Alle Kinder haben die Chance, den selbstverständlichen und respektvollen Umgang mit anderen Kulturen täglich in der Pusteblume zu erfahren. Kinder mit Migrationshintergrund machen sich mit der deutschen Kultur und Sprache vertraut. Dies erleichtert später den Einstieg in die Schule.

Ernährung

In der Pusteblume kommt ausgewogenes und gut schmeckendes Bio-Essen auf den Tisch.
Die Eltern kochen das Mittagessen für die Puste-Kinder selber. Jede Familie bereitet ca. alle drei Wochen eine vegetarische Mahlzeit zu. Sie verwenden dafür ausschließlich hochwertige Bioprodukte, aus – wenn möglich – regionaler Herkunft. Als Vorspeise gibt es täglich Rohkost. Weißen Zucker und Süßigkeiten gibt es in der Pusteblume nur bei Geburtstagen und Festen.

Ausführliche Konzeption der Pusteblume (PDF) » (Aktualisiert Januar 2017))